Die Schreinerei Herold wurde...


 

....unter dem Namen "Schreinerei Spielmann" 1945 in Dietersdorf von Nikolaus Spielmann gegründet.

 

1952 wurde am Ortsrand von Dietersdorf ein neues Wohn- und Firmengebäude errichtet, weil der Gründersitz eine Erweiterung nicht zuließ.

 

In den Anfangsjahren wurden Fenster und Türen, aber auch sehr viele Gestelle für die regionale  Möbelindustrie gefertigt.

 

Zu Spitzenzeiten beschäftigten wir hier bis zu 15 Mitarbeiter.

 

1977 übergab Nikolaus Spielmann das Ruder im Familienbetrieb an seine Tochter Gunda Herold.

Diese führte die Schreinerei bis 1996.

 

1983 kam der jetzige Chef, Wolfgang Herold, nach abgeschlossener Meisterausbildung in das Unternehmen.

 

1996 wurde im Rahmen der Übergabe auch der Firmenname in "Schreinerei Herold" geändert.

 

In den Jahren der Wiedervereingung entwickelte sich unser Betrieb vom "Dorfschreiner" zum modernen Spezialbetrieb für Möbel- und Küchenfertigung, Holzkonstruktionen und Innenausbau.

So arbeiten wir in den letzten Jahren verstärkt auch überregional.


Durch die dazu gekommenen Märkte in den neuen Bundesländern konnten wir von unserer zentralen Lage zwischen Nürnberg, Würzburg und Suhl stark profitieren.

 

Im Jahr 2001 verstarb im Alter von 92 Jahren unser Firmengründer Nikolaus Spielmann.

 

Im Frühjahr 2013 hat der Sohn von Wolfgang Herold - Johannes Herold - seine Meisterprüfung im Schreinerhandwerk erfolgreich abgelegt.

Er arbeitet seit dem als 4. Generation der Familie in der Schreinerei Herold.